AK50-Senioren wachsen über sich hinaus

Mit einer dicken Überraschung endete der erste Spieltag für Hainmühlens zweite AK50-Herrenmannschaft. Vom Handicap her sind sie nach ihrem Aufstieg zwar das schwächste Team der Liga 4.2, aber die Partie gegen Oberneuland II haben sie trotzdem mit 4:2 gewonnen. Und das, obwohl sie auf ihre Nummer eins Michael Bartscht verzichten mussten: Der half in der ersten Mannschaft aus. 

Bei der Premiere in ihren neuen Hemden holten die zweiten AK50-Herren im ersten Spiel gleich den ersten Sieg (von links): Ehrenkapitän Jürgen Garms, sowie Andree Hilgeland, Thomas Lipka, Oliver Siponen, Kapitän Torsten Melchers, Raimund Fohs und Heinz Machner. 

Trotz dieses Handicaps und obwohl durchweg alle sechs Gegenspieler ein - zum Teil deutlich - besseres Handicap hatten, gelang der sportliche Paukenschlag. Die Punkte für Hainmühlen holten Torsten Melchers (5 und 4), Oliver Siponen (1 auf), Andree Hilgeland (9 und 7) und Raimund Fohs (3 und 2). Außerdem traten Heinz Machner und Thomas Lipka an. Ausgetragen wurde der Spieltag auf dem Platz des GC Peine-Edemissen. Das Geheimnis des Erfolgs waren vielleicht die Klamotten: Extra für die neue Saison haben sich alle Mitglieder der AK50 II-Mannschaft neue Hemden gekauft.

Jungsenioren werden Dritter

Die 1. Jungsenioren des GC Gut Hainmühlen erreicht sensationell den 3. Platz bei den Final Four Meisterschaften 2021

Nachdem wir im Jahre 2019 zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft errungen konnten, stiegen wir in Liga 1 des niedersächsischen Verbandes auf. Jedoch wurde unsere Euphorie im Jahre 2020 durch die Corona Pandemie gebremst. Die Liga wurde für ein Jahr ausgesetzt.

Trotz der kritischen Situation wurde entschieden, die Saison 2021 zu starten. Jedoch durften nur Einzel gespielt werden. Die Liga war stark besetzt, war doch mit dem Club zur Vahr der amtierende Final Four Meister mit von der Partie.

Am ersten Spieltag trafen wir beim Club zur Vahr auf die Mannschaft von Thülsfeld. Auf dem schwierigen Platz konnten wir uns in sehr engen Paarungen letztendlich mit 5,5:3,5 durchsetzen.

Nun ging es zum Golfclub nach Thülsfeld. Auf der wunderschönen Anlage trafen wir bei besten Bedingungen auf den Golfclub aus Hude. Auch diese Partie war unglaublich eng und wieder konnten wir am Ende einen knappen 5,5:3,5 Sieg einfahren. Hier sei jedoch erwähnt, dass uns in dieser Partie Burghard Niederquell aushalf und am Ende auch den entscheidenden Punkt holte. Chapeau!

Am letzten Spieltag ging es auf dem Golfplatz in Hude gegen den großen Favoriten Club zur Vahr. Diese hatten ihre beiden ersten Partien haushoch gewonnen. Aber Golfen ist halt Tagesform und so konnten wir uns ziemlich knapp mit 5:4 durchsetzen. Unfassbar, es ging zu den Final Four, wo jeweils die beiden Meister des Nordens gegen die beiden aus dem Süden Niedersachsens antreten.

Austragungsort war am 11.09.2021 der Golfclub Burgdorf. Ein wunderschöner aber auch schwieriger Golfplatz mitten in einer Waldlandschaft gelegen.

Neben dem GC Burgdorf, dem GK Braunschweig hatten sich auch unsere Bekannten aus dem GC Oberneuland für dieses Event qualifiziert.

Am Vormittag wurde gelost und wir mussten den gegen die haushohen Favoriten aus Burgdorf spielen. Neben einem Durchschnittshandicap von +0,2 hatten sie auch noch Heimrecht.

Hier gab es nichts zu holen und wir verloren 1:5. Anzumerken ist jedoch, dass Oliver Buchholz sowie Patrick Möller in ihren laufenden Partien in Führung lagen. Da alle anderen ganz klar verloren, wurden diese mit einem Unentschieden gewertet.

So kam es am Nachmittag zu einem Showdown um Platz 3. Hier konnte Patrick Schönfelder in der letzten Partie am 18. Loch den entscheidenden Punkt holen. 

Fazit: Als drittbeste Mannschaft der niedersächsischen Jungsenioren Liga hat der GC Gut Hainmühlen eine sehr gute Figur abgegeben, worauf wir alle stolz sein können.

Jahresbericht AK 50 I

Die diesjährige Spielsaison war leider nicht erfolgreich, so dass wir aus der dritten in die vierte Liga absteigen. (Es gibt fünf Ligen in Niedersachsen).

Gründe dafür sind, dass wir oft ersatzgeschwächt antreten mussten und zwei Spiele denkbar knapp mit 2,5 zu 3,5 verloren haben. Außerdem hatten wir dieses Jahr kein Heimrecht und die Ligen sind m. E. leistungsstärker geworden, d. h. vorwiegend einstellige Handicaps sind vertreten. Auch das zunehmende Alter einiger Akteure mag eine Rolle gespielt haben.

Gleichwohl haben die Spiele auf fremden Plätzen Spaß gebracht und der gesellige Faktor mit gemeinsamem Frühstück und Mittagessen hat dazu beigetragen.

Mitkonkurrenten waren Achim, Syke, Club zur Vahr, Thülsfelde und Worpswede. Während Worpswede in die zweite Liga aufsteigt, folgt uns Syke  in die vierte Liga.

Mitgespielt haben Ralf Thiele, Martin Gerstle, Thomas Torz, Olaf Mohr, Günter Zerrahn und Ernst Kloss. Ausgeholfen haben Heiko Bessen, Frank Poock und Walter Köstering.

Burghard Niederquell
Captain

Spannende Heimspieltage zum Saisonfinale der AK 65/ AK 50-II Senioren

Am 8. Juli fand der jüngste Heimspiel- Spieltag der Senioren AK 65 Liga 2A in Hainmühlen statt, der ursprünglich im Mai geplant war und wegen Corona verschoben werden musste. Hier war für unsere Mannschaft nach knapper Niederlage in Verden gegen Achim und deutlichem Sieg gegen Oldenburg in der Bremer Schweiz die Tabellensituation wieder völlig offen. Mit einem klaren Sieg gegen Verden (5:1) konnte eine günstige Ausgangsposition für die beiden letzten Spieltage in Worpswede (15.7.) und Achim (12.8.) geschaffen werden. Unser Heimspieltag zeichnete sich aus durch exzellenten Platzzustand, professionelles Starten der Begegnungen durch Michael Müller und hervorragendes Frühstück & Mittagessen durch unsere neue Gastronomie. Die Gastmannschaften waren sehr positiv beeindruckt - herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Mit einem Unentschieden gegen die Bremer Schweiz in Worpswede und einer deutlichen Niederlage (2:4) gegen den souveränen Meister Worpswede in Achim konnte abschliessend ein respektabler 3. Platz in dieser starken, zweithöchsten Liga der AK 65 erreicht werden.

Für die AK 65 spielten in diesem Jahr: Ernst Kloss, Burghard Niederquell, Günter Zerrahn, Walter Köstering, Hein Will, Igor Lustig, Ullrich Köster und Jürgen Garms.

Der vorletzte Spieltag der AK 50 Liga 5.3 wurde am 14.8.ebenfalls in Hainmühlen bei wiederum ausgezeichneten Platz- und Wetterbedingungen ausgetragen.

In dieser Gruppe gab es durch die Saison- Abmeldung von Wagenfeld nur 5 Mannschaften und damit nur 2 reguläre Begegnungen pro Spieltag – die 5te Mannschaft hat jeweils spielfrei. Die am 14.8. eigentlich spielfreien Oldenburger wollten jedoch gern unseren Platz kennenlernen und bei uns spielen. Wir haben daher ein zusätzliches ‚Allstar‘- Team als Spielpartner (außer Konkurrenz) für die sportlich engagierten Oldenburger zusammengestellt. Diese Partie wurde deutlich mit 5:1 von Haimühlen (Walter, Marc O., Hein, Jürgen, Ullrich K. & Ullrich Härtlein) gewonnen.

Die AK 50-II Stamm- Mannschaft hatte bisher gegen Soltau in Oldenburg und in der Bremer Schweiz gegen Oldenburger Land jeweils klar gewonnen, jedoch in Cuxhaven gegen die Platzherren deutlich verloren.

Die Ausgangssituation war damit äusserst spannend: nach der Niederlage in Cuxhaven galt es, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Dies gelang auch durch ein deutliches 5: 1 gegen die Bremer Schweiz, so dass wir dem letzten Spieltag in Soltau (hier sind wir dann spielfrei) entspannt entgegensehen können. Der Meister und Aufsteiger Cuxhaven liegt hier uneinholbar vorn – wir können uns evtl. als einer der zwei besten Zweitplatzierten in den 8 Ligagruppen auch noch für den Aufstieg qualifizieren.

Für Hainmühlen II spielten 2021: Michael Bartscht, Oliver Siponen, Torsten Melchers, Thomas Lipka, Raimund Fohs, Claus Göhring, Andree Hilgeland, Heinz Machner und ich. Leider nicht mehr mitspielen konnte mein verstorbener Bruder Klaus, der bis zum letzten Jahr ebenfalls zur Mannschaft und zum Stamm der Herrengolfer gehörte. Am 19. Mai fand das Herrengolf daher zu seinem Gedenken als ‚Heute spielen wir für Klaus‘ statt, das Claus Göhring mit 39 Nettopunkten gewinnen konnte und somit den Sonderpokal erhielt.

Jürgen Garms – Captain AK 50-II & AK 65

So erreichst du uns

  • Am Golfplatz 1
    27624 Geestland
    OT Ringstedt

  • (04708) 920036
  • (04708) 920038

Bistro-Café
Gut Hainmühlen

Öffnungszeiten

Golfshop und Sekretariat

Di-So 9-18 Uhr

Bistro-Café

Di-So 11-21.30 Uhr

Schreib uns eine Nachricht!

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, oder eine Bestellung für den Golfshop loswerden möchtest, kannst du uns über diesen Weg eine Nachricht schreiben. Du kannst uns aber auch ganz normal eine E-Mail an info@golf-hainmuehlen.de schicken.

WESPA_Footer

Copyright 2021 © Golf Gut Hainmühlen